Leistungsangebote
Sportmedizinische Angebote

Sportärztliche bzw. sportkardiologische Untersuchungen werden jedem Interessierten im Alter > 35 Jahre vor der Wieder- oder Neuaufnahme von körperlichem Training empfohlen (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin - DGSP, Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen - DGPR, Deutscher olympischer Sportbund - DOSP). Dies gilt ganz besonders für die Personen, die Beschwerden haben oder bei denen Risikofaktoren vorliegen.
Diese Sporttauglichkeitsuntersuchungen gehören zwar nicht zur Regelleistung der Krankenkassen, werden aber von vielen Kassen empfohlen und bezuschusst.
Wir bieten Ihnen Sporttauglichkeitsuntersuchungen an, deren Umfang sich nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin, Ihren individuellen Bedürfnissen, sportlichen Interessen, evtl. aber auch Vorerkrankungen oder Beschwerden richtet.
Für sportlich Aktive bieten wir sportmedizinische Untersuchungen an, z.B. um kardiovaskuläre Risiken zu erfassen, Ihre Fitness zu messen oder Trainingsempfehlungen zur Verbesserung Ihres Trainingszustandes zu erhalten.

Umfang der Untersuchung

Wenn Sie eine Sporttauglichkeitsuntersuchung zum Einstieg ins Training wünschen, bitten wir Sie, uns den Fragebogen der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin (Stichwort: Sporttauglichkeit) auszufüllen. Dieses Formular sollten Sie bitte mit einem Passwort versehen, wie es im Formular erklärt wird. Dieses Kennwort kennen nur Sie. So ist die Anonymität Ihrer Daten im Netz gesichert. Sie können dann zwei Arbeitstage später telefonisch unter 0221-9212680 nach Mitteilung Ihres Passwort an unsere Sekretärinnen erfahren, welche Untersuchungen wir Ihnen individuell unter Berücksichtigung Ihrer Informationen vorschlagen, welche Kosten entstehen würden und ggf. einen Termin dazu vereinbaren.
Wenn Sie schon aktiv sind und Interesse an einer sportmedizinischen Untersuchung haben, geben Sie das bitte im Fragebogen an (Stichwort: Sportmedizin), damit wir ein Angebot für Sie vorbereiten können.

Zum Fragebogen »

Die Bausteine der sportmedizinischen Untersuchung bestehen dabei im Wesentlichen aus:

  • Anamnesegespräch
  • Körperliche Untersuchung einschl. Blutdruckmessung
  • Ruhe-EKG (12 Kanal)
  • Belastungs-EKG
  • Blutuntersuchung (kleines Blutbild, Elektrolyte und Nierenwerte, Glukose, Cholesterin mit Untergruppen, Urinbefund)
  • Lungenfunktionstest
  • Sonographie
  • Echokardiographie
  • Laktat-Test
  • Spiroergometrie
  • Erläuterung der Ergebnisse, ggf. deren schriftliche Zusammenfassung,
  • Erstellung einer kurzen Bescheinigung (Attest, z.B. Tauchtauglichkeit)
  • Evtl. Verweisung zur kurativen Weiterbehandlung

Finanzierung

Die Kosten der Untersuchung werden dem Interessierten persönlich in Rechnung gestellt. Dabei ist der Leistungserbringer (von der DGSP dafür zugelassene Sportmediziner) verpflichtet, den Rechnungsbetrag an der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu orientieren. Diese Rechnung kann anschließend der Krankenkasse mit der Bitte um Bezuschussung vorgelegt werden.

Unter www.dgsp.de finden Sie eine Liste der Krankenkassen, die sportärztliche Untersuchungen unterstützen.

Und unter www.lsb-nrw.de finden Sie qualifizierte Angebote und Informationen des Landesportbundes NRW rund um das Thema Sport und Bewegung auch in Ihrer Nähe.